Überblick

 

Auf dieser Seite erhalten Sie alle wichtigen Infos zu den Rahmenbedingungen der Fortbildung

 

Abschluss Berufsspezialist/in für Industrielle Transformation

Der Berufsspezialist bzw. die Berufsspezialistin für Industrielle Transformation macht Sie für die Herausforderungen der Digitalisierung fit und eröffnet Ihnen folgende Einsatzgebiete im Unternehmen.

Einordnung und Vergleich

Die Fortbildung zum „Geprüften Berufsspezialisten“ bzw. zur „Geprüften Berufsspezialistin“ ist Ihr Sprungbrett in Ihre berufliche Laufbahn. Sie befindet sich zwischen der Ausbildung und den Fortbildungen zum bzw. zur Meister/in, Techniker/in, Fachwirt/in bzw. dem Bachelor.

Teile der Inhalte können Sie später auf diese Fortbildungen anrechnen lassen und dort Dauer und Lernaufwand verkürzen.

Zugangsvoraussetzungen

Die Fortbildung richtet sich an kaufmännische und gewerblich-technische Personen aus dem Industriebereich. Die genauen Zulassungsvoraussetzungen finden Sie hier in § 3. Als Azubi können Sie bereits während Ihrer Ausbildung mit der Fortbildung beginnen.

Lernorte

Während der Fortbildung besuchen Sie folgende unterschiedliche Lernorte.
Fortbildung in Nürnberg:

Fortbildung in Bayreuth:

Zeitraum und Unterrichtsform

Die Fortbildung besteht aus Blockphasen oder einzelnen Tagen. Eine grobe zeitliche Übersicht erhalten sie unter den Links:

Eine genaue Auflistung erhalten Sie unter der Übersicht über die einzelnen Module

Kosten und Fördermöglichkeiten

Bis zum Jahr 2023 fallen lediglich Prüfungsgebühren an. Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenlos.